Connect with us

Ordnung in Lager & Logistik – Strategien zur effizienten Lagerhaltung

Business

Ordnung in Lager & Logistik – Strategien zur effizienten Lagerhaltung

Die Kernaufgabe der modernen Lagerlogistik ist die Steuerung und Bereitstellung aller Produkte in der optimalen Menge zur passenden Zeit. Ordnung in Lager & Logistik gewährleisten Strategien zur effizienten Lagerhaltung. Die Anforderungen an eine wirtschaftliche Lagerplanung und leistungsfähige Intralogistik ergeben sich aus der individuellen Betriebspraxis. Der Erhöhung der Produktivität und der Qualitätssicherung dient eine strukturierte Lagerkennzeichnung wie selbstklebende Scannerschienen, nummerierte Etiketten oder Magnetfolie. Auch eine professionell aufgebrachte Parkplatzmarkierung und geeignete Absperrtechnik unterstützen eine durchdachte Lagerlogistik.

Kommissionierungsleistung erhöhen und Fehler in der Warenwirtschaft minimieren


Die richtige Lagerung ist ein großes, aber oft vernachlässigtes Thema. Materialien liegen nicht an ihrem Platz, Lagerplatzflächen sind zugestellt, ein Artikel ist nicht in der Kommissionierungsliste aufgeführt oder falsch gekennzeichnete Waren werden versehentlich ausgelagert. Die Folgen sind fehlende Transparenz, unklare Abläufe, lange Auftragsdurchlaufzeiten und vermehrte Suchfahrten. Dabei ist die Regalplatzkennzeichung ein elementarer Faktor, um die Kommissionierungsleistung zu erhöhen und Fehler in der Warenwirtschaft zu minimieren. Die korrekte Kennzeichnung eingegangener Waren mit einem Barcode verhindert Folgefehler beim Einlagern und Versenden. Mit einem Etikettendrucker am Wareneingang lassen sich z. B. eigene Barcodeetiketten nach Bedarf bedrucken.

Je nach Anwendungsbereich und Typ der etikettierten Produkte kommen Papieretiketten, Etiketten mit spezieller Kunststofffolie oder Magnetetiketten zum Einsatz. Schilder mit Lastangaben lassen sich heute problemlos auch online gestalten. Damit Dokumente an jedem Einsatzort geschützt sind, eignen sich in jedem Fall robuste Magnettaschen aus PVC. Sie schützen Dokumente (Lagerpapiere oder Begleitscheine) wirkungsvoll vor Umwelteinflüssen. Die Taschen, die zwecks Lagerkennzeichnung per Magnetstreifen oder Neodym-Magnet an Metallregalen oder Containern befestigt werden, ermöglichen eine schnelle Auszeichnung wichtiger Lagerbestände. Diese Art der Lagerkennzeichnung gibt es in vielen Formaten, Größen und Materialien zur einfachen Anbringung von Dokumenten. Viele Produkte zur Qualitätskennzeichnung maximieren den Organisationsgrad in Lager & Logistik deutlich:

• Lagerplatzkennzeichen, Inventaretiketten
• Verpackungskennzeichen
• Bodenmarkierung, Lagerbehälter
• Sicherheitsschilder, Kolianhänger
• Absperrungen und Rammschutz
• Zubehör wie Rohmagnete und Befestigungsdraht

Digitalisierung in Lager & Logistik – Lösungen für einen dynamischen Materialfluss

Zu einer effizienten Lagerhaltung gehört eine auf Materialien und Waren abgestimmte Lagerkennzeichnung von Flächen und Regalen. Im Außenbereich sorgen Bodenmarkierungen für eine zuverlässige Parkplatzmarkierung, professionelle Technik zum Absperren schafft Sicherheit bei überwachungsbedürftigen Anlagen. Um einen dynamischen Materialfluss zu gewährleisten, kommen digitalisierte Systeme zum Einsatz. Hochkarätige Software mit großem Funktionsumfang und höchster Flexibilität findet Anwendung in der modernen Lagerverwaltung und Lagersteuerung.

Alle Prozesse sind in skalierbaren Logistiksystemen gebündelt und lassen sich je nach Gewerbe individuell anpassen. Kostentransparente Warehouse-Lösungen für Wareneingang, Warentransport, Warenausgang, Kommissionierung, Inventur, Kundenbestellungen, Paketversand und erfolgreiches Retourenmanagement werden höchsten Ansprüchen an die Komplexität und das Wachstum eines Lagers gerecht, gleich aus welchem Wirtschaftsbereich:

• Lebensmittel, Textilbranche
• Möbelindustrie, Elektroindustrie
• Paketfabriken, Versandhaus, Großhandel
• Omnichannel, Mulitchannel, Ecommerce
• B2B Onlinehandel, Einzelhandel

Lager sauber und übersichtlich gestalten – statische vs. chaotische Lagerplatzordnung

Das Ziel effizienter Logistikprozesse und wirtschaftlicher Lagerhaltung ist es, die Kosten für Kommissionierungssysteme und den Zugriff auf Lagereinheiten möglichst gering zu halten. Vor der Entwicklung von Strategien zur Lagerkennzeichnung oder Maßnahmen zum Marketing sollten Unternehmer die Erreichbarkeit Ihrer Zielsetzung kontrollieren. Welche Art Lager gilt es zu verwalten? Belegungsstrategien definieren Lagerzone und Lagerplatz von Einheiten und deren Handling. Dazu zählen statische und feste Lagerplatzordnung, gemischte, chargen- und artikelreine Platzbelegung, Schnellläuferkonzentration Gleichverteilungsstrategie und die Reduktion von Anbruchlagerorten.

Die feste Lagerordnung ist sinnvoll, wenn sich der Produktbestand selten verändert, Artikelmengen überschaubar bleiben und genügend Platz zur Unterbringung von Saison- oder Sonderware verfügbar ist. Steht eine nachhaltige Raumnutzung im Fokus, erweist sich das Lager als unübersichtlich und sollen Lagereinheiten jeglicher Couleur auf Vorrat gelegt werden, eignet sich die freie Lagerplatzanordnung. Von einem Warenwirtschaftssystem unterstützte, automatisierte Logistikprozesse sorgen insbesondere in der dynamischen Lagerordnung für einschneidende Vorteile im Vergleich zu manuell gesteuerten Prozessen.

Um Lager & Logistik in Ordnung zu halten, bieten sich auch alternative Wege zwischen beiden Lagervarianten an, etwa die Positionierung von Saisonartikeln an leicht zugänglichen Stellen. Zwingend erforderlich ist eine ganzheitliche und kontinuierliche Überprüfung des bestehenden Lagersystems. Einfache Analysemöglichkeiten zur Identifizierung von Schwachstellen bieten Logistik-Dashboards.

Vorheriger Beitrag
Weitere Beiträge der Kategorie

Continue Reading
You may also like...

More in Business

Nach oben